Sieger des Bundeschampionates der 5-jährigen
Springpferde in Warendorf 2016
Lissino: Springgene der modernen Gegenwart

Gekört und für besonders gut befunden! – Blendend schöner, blutjunger Hengst der ultramodernen Springphilosophie. Ein besonderer Blickfang für jedes Züchterauge. Lissino stammt ab vom Limbus. Dieser gilt als attraktiver, besonders edler Sohn des Landgraf I. Auch in der mütterlichen Linie durch Rantzau xx und Marlon xx blutgeprägt gezogen, macht ihn sein hoher Blutanteil zu einer interessanten Veredler-Alternative. Auf der Mutterseite finden wir den neben seiner beeindruckenden Karriere als Sportpferd den besonderen Wert des Cassini I in seiner einzigartigen Vererber-Qualität. Bisher wurden 68 seiner Söhne in Deutschland gekört. Im Alter von 25 Jahren zählt er zu den profiliertesten Springpferdevererbern der Welt. Großen Anteil daran hatte das erfolgreiche Auftreten seiner Nachkommen bei den großen internationalen Championaten. Bei der Olympiade 2004 in Athen erreichten zwei seiner Nachkommen das Einzelfinale. Der in Belgien gekörte Hengst Cavalor Cumano mit Jos Lansink und Olympic mit Steve Guerdat. Weiter abgesichert auf der Großmutterseite durch Lorenz ein Sohn des legendären Ladykiller xx.